[ - Collapse All ]
Andreaskreuz  

An|dre|as|kreuz, das; -es, -e [nach dem Apostel Andreas, der an einem solchen Kreuz gestorben sein soll]:

1.Kreuz mit diagonal gekreuzten Balken, das im Christentum als Symbol des Leidens Christi gilt.


2.(Verkehrsw.) Verkehrszeichen in Form zweier weißer, gekreuzter Balken mit roten Enden, das zur Warnung an Bahnübergängen dient.
Andreaskreuz  

An|d|re|as|kreuz
Andreaskreuz  

An|dre|as|kreuz, das; -es, -e [nach dem Apostel Andreas, der an einem solchen Kreuz gestorben sein soll]:

1.Kreuz mit diagonal gekreuzten Balken, das im Christentum als Symbol des Leidens Christi gilt.


2.(Verkehrsw.) Verkehrszeichen in Form zweier weißer, gekreuzter Balken mit roten Enden, das zur Warnung an Bahnübergängen dient.
Andreaskreuz  

n.
<n. 11> Kreuz aus gleich langen, weiß-roten, diagonal verlaufenden Balken mit spitzen Winkeln nach oben und unten (als Warnkreuz an Bahnübergängen) [nach dem Apostel Andreas, der an einem solchen Kreuz den Tod erlitten haben soll]
[An'dre·as·kreuz]
[Andreaskreuzes, Andreaskreuze, Andreaskreuzen]