[ - Collapse All ]
andringen  

ạn|drin|gen <st. V.; ist>: (geh.) mit Ungestüm, gewaltsam auf jmdn., etw. losstürmen, gegen jmdn., etw. anstürmen: das feindliche Heer dringt gegen die Stadt an; andringende Massen, Fluten.
andringen  

ạn|drin|gen <st. V.; ist>: (geh.) mit Ungestüm, gewaltsam auf jmdn., etw. losstürmen, gegen jmdn., etw. anstürmen: das feindliche Heer dringt gegen die Stadt an; andringende Massen, Fluten.
andringen  

[st.V.; ist]: (geh.) mit Ungestüm, gewaltsam auf jmdn., etw. losstürmen, gegen jmdn., etw. anstürmen: das feindliche Heer dringt gegen die Stadt an; andringende Massen, Fluten.
andringen  

v.
<V.i. 122; ist> = andrängen (2)
['an|drin·gen]
[dringe an, dringst an, dringt an, dringen an, dringte an, dringtest an, dringten an, dringtet an, dringest an, dringet an, dring an, angedringt, andringend, anzudringen]