[ - Collapse All ]
Aneignung  

Ạn|eig|nung, die; -, -en <Pl. selten>:

1.a)(Rechtsspr.) Eigentumserwerb von herrenlosen Sachen od. Tieren;

b)widerrechtliche Inbesitznahme: die A. fremden Eigentums wird bestraft.



2.(Päd.) das Lernen: in diesem Lebensalter hat die A. von Fremdsprachen Vorrang.
Aneignung  

Ạn|eig|nung
Aneignung  


1. a) Annahme, Übernahme; (Papierdt.): Inbesitznahme; (Rechtsspr.): Eigentumserwerb.

b) Besitzergreifung, Diebstahl, Einverleibung, Erbeutung; (geh.): Bemächtigung; (bildungsspr.): Annexion, Appropriation, Plagiat; (Papierdt.): Wegnahme; (Rechtsspr.): Unterschlagung; (Rechtsspr. veraltend): Okkupation.

2. Durchdringung, Erwerb, Erlernung, Lernen; (Psych.): Apperzeption.

[Aneignung]
[Aneignungen]
Aneignung  

Ạn|eig|nung, die; -, -en <Pl. selten>:

1.
a)(Rechtsspr.) Eigentumserwerb von herrenlosen Sachen od. Tieren;

b)widerrechtliche Inbesitznahme: die A. fremden Eigentums wird bestraft.



2.(Päd.) das Lernen: in diesem Lebensalter hat die A. von Fremdsprachen Vorrang.
Aneignung  

Aneignung, Anschaffung, Erwerb, Erwerbung, Investition, Kauf
[Anschaffung, Erwerb, Erwerbung, Investition, Kauf]