[ - Collapse All ]
Anführungszeichen  

Ạn|füh|rungs|zei|chen, das <meist Pl.>: [paarweise gesetztes, strichförmiges] Satzzeichen, das bes. den Anfang u. das Ende einer angeführten Rede markiert; Gänsefüßchen: halbe A.; ein Wort in A. setzen, mit A. versehen; ich sage das in A. (meine es nicht ganz wörtlich).
Anführungszeichen  

Ạn|füh|rungs|zei|chen
Anführungszeichen  

Anführungsstriche; (ugs.): Gänsefüßchen.
[Anführungszeichen]
[Anführungszeichens, Anfuehrungszeichen, Anfuehrungszeichens]
Anführungszeichen  

Ạn|füh|rungs|zei|chen, das <meist Pl.>: [paarweise gesetztes, strichförmiges] Satzzeichen, das bes. den Anfang u. das Ende einer angeführten Rede markiert; Gänsefüßchen: halbe A.; ein Wort in A. setzen, mit A. versehen; ich sage das in A. (meine es nicht ganz wörtlich).
Anführungszeichen  

n.
<Pl.> Zeichenpaar („“), das wörtlich wiederholte Aussprüche, Büchertitel, ironisch gemeinte Wendungen usw. anzeigt; Sy Anführungsstriche; das habe ich in ~ gesagt! <fig.> es war ironisch gemeint; ein Wort in ~ setzen
['An·füh·rungs·zei·chen]
[Anführungszeichens]