[ - Collapse All ]
Anfang,  

der; -[e]s, Anfänge [mhd. an[e]vanc, ahd. anafang]: a) [Pl. selten] Entstehung, Ursprung, Beginn: der A. der Weltgeschichte; der A. aller Leiden; von [allem] A. an (von Anbeginn an); *von A. bis Ende (vollständig, ohne etw. auszulassen); b) Ausgangspunkt, Start, Beginn: ein viel versprechender A.; den A. nicht finden, verpassen; einen neuen A. machen [mit etw.] (noch einmal [unter anderen Voraussetzungen] beginnen; R das ist der A. vom Ende (das schlimme Ende ist nicht mehr fern); Spr aller A. ist schwer (zu Beginn einer Arbeit o.Ä. treten immer Schwierigkeiten auf); *den A. machen (als Erster mit etw. beginnen): einer muss ja den A. machen; seinen A. nehmen (geh.; anfangen, beginnen); c) erster Teil, erstes Stadium, Ansatz: der A. der Erzählung, der Vorlesung war ziemlich unklar; die Erforschung des Weltraums steckt erst in den Anfängen; d) [o.Pl.] erster Teil eines Zeitabschnitts, eines Alters: A. 1999; A. des Monats; [seit] A. Januar; (ugs.:) die Frau dürfte so A. [der] fünfzig/der Fünfziger sein; e) Beginn einer räumlichen Gegebenheit: der A. einer Strecke, einer Straße; bei billiger Frischhaltefolie findet man den A. immer schlecht.