[ - Collapse All ]
anfauchen  

ạn|fau|chen <sw. V.; hat>:

1. fauchende Laute (gegen jmdn.) ausstoßen: die Katze faucht den Hund an.


2.heftig anfahren, zurechtweisen.
anfauchen  

ạn|fau|chen
anfauchen  

anfahren (6).
[anfauchen]
[fauche an, fauchst an, faucht an, fauchen an, fauchte an, fauchtest an, fauchten an, fauchtet an, fauchest an, fauchet an, fauch an, angefaucht, anfauchend]
anfauchen  

ạn|fau|chen <sw. V.; hat>:

1. fauchende Laute (gegen jmdn.) ausstoßen: die Katze faucht den Hund an.


2.heftig anfahren, zurechtweisen.
anfauchen  

[sw.V.; hat]: 1. fauchende Laute (gegen jmdn.) ausstoßen: die Katze faucht den Hund an. 2. heftig anfahren, zurechtweisen.
anfauchen  

v.
<V.t.; hat> jmdn. ~ sich fauchend gegen jmdn. wenden (Katze); <fig.; umg.> barsch anreden, scharf tadeln
['an|fau·chen]
[fauche an, fauchst an, faucht an, fauchen an, fauchte an, fauchtest an, fauchten an, fauchtet an, fauchest an, fauchet an, fauch an, angefaucht, anfauchend]