[ - Collapse All ]
anfeuchten  

ạn|feuch|ten <sw. V.; hat>: [ein wenig] feucht machen: Bügelwäsche, Briefmarken a.; ich feuchte mir die Lippen an.
anfeuchten  

ạn|feuch|ten
anfeuchten  

befeuchten, berieseln, besprengen, bespritzen, besprühen, bewässern, einfeuchten, einsprengen, einspritzen, feucht/nass machen, sprengen, spritzen, sprühen; (geh.): benässen, benetzen, nässen, netzen; (dichter.): feuchten.
[anfeuchten]
[Anfeuchtens, feuchte an, feuchtest an, feuchtet an, feuchten an, feuchtete an, feuchtetest an, feuchteten an, feuchtetet an, feucht an, angefeuchtet, anfeuchtend]
anfeuchten  

ạn|feuch|ten <sw. V.; hat>: [ein wenig] feucht machen: Bügelwäsche, Briefmarken a.; ich feuchte mir die Lippen an.
anfeuchten  

[sw.V.; hat]: [ein wenig] feucht machen: Bügelwäsche, Briefmarken a.; ich feuchte mir die Lippen an.
anfeuchten  

anfeuchten, befeuchten
[befeuchten]
anfeuchten  

n.
<V.t.; hat> ein wenig feucht machen (Schwamm, Briefmarken, Finger, Lippen)
['an|feuch·ten]
[anfeuchtens, feuchte an, feuchtest an, feuchtet an, feuchten an, feuchtete an, feuchtetest an, feuchteten an, feuchtetet an, feucht an, angefeuchtet, anfeuchtend]