[ - Collapse All ]
anfrieren  

ạn|frie|ren <st. V.>:

1. an etw. festfrieren <ist>: das Eis friert an den Behälter an.


2.ein wenig gefrieren, Frost abbekommen <ist>: die Kartoffeln, die Blumen sind angefroren.


3.<a. + sich> (ugs.) sich etw. leicht erfrieren <hat>: ich habe mir die Nase, die Füße angefroren.


4.leicht gefrieren lassen <hat>: das Fleisch wird zwei Stunden angefroren.
anfrieren  

ạn|frie|ren <st. V.>:

1. an etw. festfrieren <ist>: das Eis friert an den Behälter an.


2.ein wenig gefrieren, Frost abbekommen <ist>: die Kartoffeln, die Blumen sind angefroren.


3.<a. + sich> (ugs.) sich etw. leicht erfrieren <hat>: ich habe mir die Nase, die Füße angefroren.


4.leicht gefrieren lassen <hat>: das Fleisch wird zwei Stunden angefroren.
anfrieren  

[st.V.]: 1. an etw. festfrieren [ist]: das Eis friert an den Behälter an. 2. ein wenig gefrieren, Frost abbekommen [ist]: die Kartoffeln, die Blumen sind angefroren. 3. [a. + sich] (ugs.) sich etw. leicht erfrieren [hat]: ich habe mir die Nase, die Füße angefroren. 4. leicht gefrieren lassen [hat]: das Fleisch wird zwei Stunden angefroren.
anfrieren  

v.
<V.i. 140; ist> ein wenig gefrieren, leicht erfrieren, durch Gefrieren haften bleiben (an), festfrieren; das Fleisch ist angefroren; ich habe mir die Hände angefroren, das Tuch ist auf dem Eis angefroren
['an|frie·ren]
[anfriere, anfrierst, anfriert, anfrieren, anfrierte, anfriertest, anfrierten, anfriertet, anfrierest, anfrieret, anfrier, anfriert, anfrierend]