[ - Collapse All ]
angeloben  

ạn|ge|lo|ben <sw. V.; hat>:

1. (geh.) feierlich zusagen, versprechen: jmdm. Treue a.


2.(österr.) feierlich vereidigen.
angeloben  

ạn|ge|lo|ben (geh. für zusagen, versprechen; österr. für feierlich vereidigen)
angeloben  

ạn|ge|lo|ben <sw. V.; hat>:

1. (geh.) feierlich zusagen, versprechen: jmdm. Treue a.


2.(österr.) feierlich vereidigen.
angeloben  

[sw.V.; hat]: 1. (geh.) feierlich zusagen, versprechen: jmdm. Treue a. 2. (österr.) feierlich vereidigen.
angeloben  

v.
<V.t.; hat; geh.> geloben, versprechen; jmdm. Treue ~; sich jmdm. ~ <Rel.> weihen;
['an·ge·lo·ben]
[gelobe an, gelobst an, gelobt an, geloben an, gelobte an, gelobtest an, gelobten an, gelobtet an, gelobest an, gelobet an, gelob an, angelobt, angelobend, anzugeloben]