[ - Collapse All ]
angemessen  

ạn|ge|mes|sen <Adj.>: richtig bemessen; adäquat: ein -er Preis; etw. gegen -e Bezahlung tun; etw. für a. halten.
angemessen  

ạn|ge|mes|sen
angemessen  

am Platz, angebracht, entsprechend, gebührend, gebührendermaßen, gebührenderweise, geeignet, gehörig, gemäß, gemessen, passend, recht, richtig bemessen, schuldig, verhältnismäßig, wie es sich gehört, zukommend, zustehend; (geh.): angezeigt, geboten, schicklich; (bildungsspr.): adäquat; (ugs.): ordentlich; (veraltend): gebührlich; (Rechtsspr., sonst veraltend): billig.
[angemessen]
[angemessener, angemessene, angemessenes, angemessenen, angemessenem, angemessenerer, angemessenere, angemesseneres, angemesseneren, angemessenerem, angemessenster, angemessenste, angemessenstes, angemessensten, angemessenstem]
angemessen  

ạn|ge|mes|sen <Adj.>: richtig bemessen; adäquat: ein -er Preis; etw. gegen -e Bezahlung tun; etw. für a. halten.
angemessen  

Adj.: richtig bemessen; adäquat: ein -er Preis; etw. gegen -e Bezahlung tun; etw. für a. halten.
angemessen  

angemessen, gescheit (umgangssprachlich), rational, sinnvoll, vernünftig, vernunftgemäß
[gescheit, rational, sinnvoll, vernünftig, vernunftgemäß]
angemessen  

adj.
<Adj.> passend, entsprechend (Belohnung, Frist, Gehalt, Preis, Strafe); jmdn. ~ entschädigen; in ~er Weise
['an·ge·mes·sen]
[angemessener, angemessene, angemessenes, angemessenen, angemessenem, angemessenerer, angemessenere, angemesseneres, angemesseneren, angemessenerem, angemessenster, angemessenste, angemessenstes, angemessensten, angemessenstem]