[ - Collapse All ]
angenommen  

ạn|ge|nom|men: ↑ annehmen .
angenommen  


1. falls, für den Fall, gesetzt den Fall, im Fall, sofern, vorausgesetzt, vorgestellt, wenn; (bildungsspr.): fiktiv, hypothetisch, imaginär.

2. andressiert, anerzogen, übernommen; (ugs.): angelernt; (Med., Psych.): erworben.

[angenommen]
[angenommener, angenommene, angenommenes, angenommenen, angenommenem, angenommenerer, angenommenere, angenommeneres, angenommeneren, angenommenerem, angenommenster, angenommenste, angenommenstes, angenommensten, angenommenstem]
angenommen  

ạn|ge|nom|men: ↑ annehmen.
angenommen  

angenommen, ausgedacht, erdacht, erfunden, fiktiv, imaginär, spekulativ
[ausgedacht, erdacht, erfunden, fiktiv, imaginär, spekulativ]
angenommen  

adj.
<Adj.> wenn man annimmt, (dass) …; ~, dass … vorausgesetzt, dass …; ~, ich hätte …
['an·ge·nom·men]
[angenommener, angenommene, angenommenes, angenommenen, angenommenem, angenommenerer, angenommenere, angenommeneres, angenommeneren, angenommenerem, angenommenster, angenommenste, angenommenstes, angenommensten, angenommenstem]

adj.
vorausgesetzt, dass …
[angenommen, dass …]
[angenommener, angenommene, angenommenes, angenommenen, angenommenem, angenommenerer, angenommenere, angenommeneres, angenommeneren, angenommenerem, angenommenster, angenommenste, angenommenstes, angenommensten, angenommenstem]