[ - Collapse All ]
angewöhnen  

ạn|ge|wöh|nen <sw. V.; hat>: zur Gewohnheit machen: sich Pünktlichkeit a.; gewöhne dir endlich an, deutlich zu sprechen; den Kindern gute Manieren a. (anerziehen).
angewöhnen  

sich aneignen, anerziehen, annehmen, beibringen, erziehen, gewöhnen, lehren, lernen, sich zu Eigen machen, zur Gewohnheit machen; (ugs.): sich zulegen.
[angewöhnen]
[gewöhne an, gewöhnst an, gewöhnt an, gewöhnen an, gewöhnte an, gewöhntest an, gewöhnten an, gewöhntet an, gewöhnest an, gewöhnet an, gewöhn an, angewöhnt, angewöhnend, angewoehnen]
angewöhnen  

ạn|ge|wöh|nen <sw. V.; hat>: zur Gewohnheit machen: sich Pünktlichkeit a.; gewöhne dir endlich an, deutlich zu sprechen; den Kindern gute Manieren a. (anerziehen).
angewöhnen  

[sw.V.; hat]: zur Gewohnheit machen: sich Pünktlichkeit a.; gewöhne dir endlich an, deutlich zu sprechen; den Kindern gute Manieren a. (anerziehen).
angewöhnen  

v.
<V.t.; hat> zur Gewohnheit machen; sich das Rauchen ~; ich habe ihm angewöhnt, pünktlich zu sein
['an|ge·wöh·nen]
[gewöhne an, gewöhnst an, gewöhnt an, gewöhnen an, gewöhnte an, gewöhntest an, gewöhnten an, gewöhntet an, gewöhnest an, gewöhnet an, gewöhn an, angewöhnt, angewöhnend]