[ - Collapse All ]
anheulen  

ạn|heu|len <sw. V.; hat>:

1. sich mit Geheul gegen jmdn., etw. wenden: der Hund heult den Mond an.


2.mit einem (infolge der hohen Geschwindigkeit) heulenden Ton herankommen: ein schweres Motorrad heulte an; <meist im 2. Part. in Verbindung mit »kommen«:> der Rennwagen kam angeheult.
anheulen  

ạn|heu|len <sw. V.; hat>:

1. sich mit Geheul gegen jmdn., etw. wenden: der Hund heult den Mond an.


2.mit einem (infolge der hohen Geschwindigkeit) heulenden Ton herankommen: ein schweres Motorrad heulte an; <meist im 2. Part. in Verbindung mit »kommen«:> der Rennwagen kam angeheult.
anheulen  

[sw.V.; hat]: 1. sich mit Geheul gegen jmdn., etw. wenden: der Hund heult den Mond an. 2. mit einem (infolge der hohen Geschwindigkeit) heulenden Ton herankommen: ein schweres Motorrad heulte an; [meist im 2. Part. in Verbindung mit ?kommen?:] der Rennwagen kam angeheult.