[ - Collapse All ]
Anhieb  

Ạn|hieb: nur in der Wendung auf [den ersten] A. (beim ersten Versuch, sofort, gleich zu Beginn): auf [den ersten] A. etw. bewirken, erreichen können; alles klappte auf A.; etw. auf A. schaffen; sie verstanden sich auf A.
Anhieb  

auf Anhieb
auf der Stelle, auf dem schnellsten Weg, augenblicklich, eilends, flugs, geradewegs; gesagt, getan; im Nu, postwendend, prompt, schleunigst, schnellstens, sofort, sofortig, unmittelbar, unverzüglich; (geh.): schleunig; (ugs.): brühwarm, Knall auf Fall, wie aus der Pistole geschossen; (ugs. scherzh.): stante pede; (veraltend): alsbald; (bes. Papierdt.): alsbaldig, umgehend.
[• Anhieb]
[Anhiebes, Anhiebs, Anhiebe, Anhieben]
Anhieb  

Ạn|hieb: nur in der Wendung auf [den ersten] A. (beim ersten Versuch, sofort, gleich zu Beginn): auf [den ersten] A. etw. bewirken, erreichen können; alles klappte auf A.; etw. auf A. schaffen; sie verstanden sich auf A.
Anhieb  

n.
<m. 1> der erste Hieb; auf ~ <umg.> gleich beim ersten Mal;
['An·hieb]
[Anhiebes, Anhiebs, Anhiebe, Anhieben]