[ - Collapse All ]
anknüpfen  

ạn|knüp|fen <sw. V.; hat>:

1. durch Knüpfen an etw. befestigen: eine Schnur, ein Band wieder a.


2.(in der Absicht, eine Sache fortzuführen) etw. wieder aufnehmen, an etw. anschließen: an einen Gedanken, eine Entwicklung, an alte Traditionen, längst Vergangenes, alte Bräuche a.


3.(als Kontakt zu jmdm.) in Gang bringen, herstellen: eine Unterhaltung, ein Gespräch, Beziehungen a.; Bekanntschaften a.
anknüpfen  

ạn|knüp|fen
anknüpfen  


1. anbinden, anknoten, anschnüren, binden, knoten, schnüren.

2. anschließen, aufgreifen, sich beziehen, schließen an, wieder aufnehmen/aufrollen, zurückkommen auf; (geh.): zurückkehren; (bildungsspr.): rekurrieren; (Jargon): nachschieben; (Amtsspr., Kaufmannsspr.): Bezug nehmen.

3. anbahnen, anspinnen, einleiten, herstellen, in die Wege leiten, in Gang bringen; (ugs.): einfädeln; (abwertend): anzetteln.

[anknüpfen]
[knüpfe an, knüpfst an, knüpft an, knüpfen an, knüpfte an, knüpftest an, knüpften an, knüpftet an, knüpfest an, knüpfet an, knüpf an, angeknüpft, anknüpfend, anzuknüpfen]
anknüpfen  

ạn|knüp|fen <sw. V.; hat>:

1. durch Knüpfen an etw. befestigen: eine Schnur, ein Band wieder a.


2.(in der Absicht, eine Sache fortzuführen) etw. wieder aufnehmen, an etw. anschließen: an einen Gedanken, eine Entwicklung, an alte Traditionen, längst Vergangenes, alte Bräuche a.


3.(als Kontakt zu jmdm.) in Gang bringen, herstellen: eine Unterhaltung, ein Gespräch, Beziehungen a.; Bekanntschaften a.
anknüpfen  

[sw.V.; hat]: 1. durch Knüpfen an etw. befestigen: eine Schnur, ein Band wieder a. 2. (in der Absicht, eine Sache fortzuführen) etw. wieder aufnehmen, an etw. anschließen: an einen Gedanken, eine Entwicklung, an alte Traditionen, längst Vergangenes, alte Bräuche a. 3. (als Kontakt zu jmdm.) in Gang bringen, herstellen: eine Unterhaltung, ein Gespräch, Beziehungen a.; Bekanntschaften a.
anknüpfen  

(daran) ansetzen, anknüpfen, aufgreifen, fortsetzen, weiterspinnen (umgangssprachlich)
[ansetzen, aufgreifen, fortsetzen, weiterspinnen]
anknüpfen  

v.
<V.; hat>
1 <V.t.> durch Knüpfen befestigen, anknoten; Beziehungen mit, zu jmdm. ~ <fig.> zu jmdm. aufnehmen; ein Gespräch ~ ein Gespräch beginnen;
2 <V.i.> an od. bei etwas ~ sich auf etwas beziehen, eine Verbindung mit, zu etwas herstellen, etwas als Ausgangspunkt für etwas anderes benutzen; er knüpfte in seinem Vortrag an ein Ereignis an
['an|knüp·fen]
[knüpfe an, knüpfst an, knüpft an, knüpfen an, knüpfte an, knüpftest an, knüpften an, knüpftet an, knüpfest an, knüpfet an, knüpf an, angeknüpft, anknüpfend, anzuknüpfen]