[ - Collapse All ]
ankurbeln  

ạn|kur|beln <sw. V.; hat>:

1. (einen Motor) mithilfe einer Kurbel in Gang bringen: den Motor, ein Grammofon a.


2.etw. [was darniederliegt, was beschleunigt werden soll] in Schwung bringen: die Wirtschaft, die Produktion a.; den Tourismus, das Geschäft a.
ankurbeln  

ạn|kur|beln
ankurbeln  

aktivieren, aktiv machen, antreiben, beleben, erhöhen, forcieren, heben, in die Wege leiten, in Gang bringen/setzen, mobilisieren, schüren, steigern, stimulieren, verstärken; (geh.): beflügeln; (ugs.): anheizen, anleiern, auf Touren bringen, auf Trab bringen, Dampf machen, in Schwung/ins Rollen bringen.
[ankurbeln]
[kurble an, kurbele an, kurbelst an, kurbelt an, kurbeln an, kurbelte an, kurbeltest an, kurbelten an, kurbeltet an, angekurbelt, ankurbelnd]
ankurbeln  

ạn|kur|beln <sw. V.; hat>:

1. (einen Motor) mithilfe einer Kurbel in Gang bringen: den Motor, ein Grammofon a.


2.etw. [was darniederliegt, was beschleunigt werden soll] in Schwung bringen: die Wirtschaft, die Produktion a.; den Tourismus, das Geschäft a.
ankurbeln  

[sw.V.; hat]: 1. (einen Motor) mithilfe einer Kurbel in Gang bringen: den Motor, ein Grammophon a.; 2. etw. [was darniederliegt, was beschleunigt werden soll] in Schwung bringen: die Wirtschaft, die Produktion a.; den Tourismus, das Geschäft a.
ankurbeln  

aktivieren, ankurbeln, anregen, antreiben, erregen, hervorrufen, innervieren, puschen, pushen, stimulieren
[aktivieren, anregen, antreiben, erregen, hervorrufen, innervieren, puschen, pushen, stimulieren]
ankurbeln  

v.
<V.t.; hat> mittels Kurbel in Gang bringen (Motor); <fig.> fördern, vorwärts bringen; die Wirtschaft ~
['an|kur·beln]
[kurble an, kurbele an, kurbelst an, kurbelt an, kurbeln an, kurbelte an, kurbeltest an, kurbelten an, kurbeltet an, angekurbelt, ankurbelnd]