[ - Collapse All ]
anmalen  

ạn|ma|len <sw. V.; hat>:
a) anzeichnen (a) : Bilder [an die Wände] a.;

b)(ugs.) anstreichen; (1); mit Farbe versehen: etw. blau a.; den Gartenzaun a.;

c)(ugs.) bemalen: die Vorlage, Bilderbücher a.;

d)(ugs.) schminken: ich male mir, ihr die Lippen an;

e)mit etw. bemalen.
anmalen  

ạn|ma|len
anmalen  

anstreichen, anzeichnen, bemalen, bestreichen, färben, mit Farbe versehen, tünchen, streichen, übertünchen; (ugs.): anpinseln; (ugs. abwertend): anschmieren, bepinseln; (landsch.): ausmalen.
[anmalen]
[male an, malst an, malt an, malen an, malte an, maltest an, malten an, maltet an, malest an, malet an, mal an, angemalt, anmalend]

Farbe/Rouge auflegen, Schminke/Make-up auftragen, sich schminken, sich schön machen, sich zurechtmachen; (ugs.): sich anpinseln; (ugs. abwertend): sich anschmieren, sich bepinseln; (ugs., meist iron., abwertend): sich bemalen.
[anmalen, sich]
[sich anmalen, male an, malst an, malt an, malen an, malte an, maltest an, malten an, maltet an, malest an, malet an, mal an, angemalt, anmalend, anmalen sich]
anmalen  

ạn|ma|len <sw. V.; hat>:
a) anzeichnen (a): Bilder [an die Wände] a.;

b)(ugs.) anstreichen; (1)mit Farbe versehen: etw. blau a.; den Gartenzaun a.;

c)(ugs.) bemalen: die Vorlage, Bilderbücher a.;

d)(ugs.) schminken: ich male mir, ihr die Lippen an;

e)mit etw. bemalen.
anmalen  

[sw.V.; hat]: a) anzeichnen (a): Bilder [an die Wände] a.; b) (ugs.) anstreichen (1); mit Farbe versehen: etw. blau a.; den Gartenzaun a.; c) (ugs.) bemalen: die Vorlage, Bilderbücher a.; d) (ugs.) schminken: ich male mir, ihr die Lippen an; e) mit etw. bemalen.
anmalen  

anmalen, übermalen, bemalen, bepinseln, färben, tünchen
[übermalen, bemalen, bepinseln, färben, tünchen]
anmalen  

v.
<V.t.; hat> mit Farbe versehen, bemalen; sich ~ <umg.> sich schminken; etwas rot, schwarz ~
['an|ma·len]
[male an, malst an, malt an, malen an, malte an, maltest an, malten an, maltet an, malest an, malet an, mal an, angemalt, anmalend]