[ - Collapse All ]
anmerken  

ạn|mer|ken <sw. V.; hat>:

1. an jmdm., einer Sache feststellen, spüren: jmdm. den Ärger, die Erregung, die Besorgnis a.; sie lässt sich nichts a. von ihrem Entsetzen (bewahrt die Haltung).


2. notieren, anstreichen: einen Tag im Kalender [rot] a.


3.(geh.) zu einer Sache äußern, bemerken: dazu möchte ich noch Folgendes a. ...
anmerken  


1. ansehen, beobachten, erkennen, feststellen, heraushören, registrieren, spüren, verspüren, wahrnehmen; (ugs.): raushören; (ugs. scherzh.): an der Nasenspitze ansehen; (bayr., österr. ugs.): ankennen.

2. anstreichen, kommentieren, korrigieren, mit Anmerkungen versehen, notieren.

3. äußern, bemerken, darlegen, einflechten, einfließen lassen, erklären, erwähnen, feststellen, kommentieren, mitteilen, sagen, vorbringen, zum Ausdruck/zur Sprache bringen.

[anmerken]
[merke an, merkst an, merkt an, merken an, merkte an, merktest an, merkten an, merktet an, merkest an, merket an, merk an, angemerkt, anmerkend]
anmerken  

ạn|mer|ken <sw. V.; hat>:

1. an jmdm., einer Sache feststellen, spüren: jmdm. den Ärger, die Erregung, die Besorgnis a.; sie lässt sich nichts a. von ihrem Entsetzen (bewahrt die Haltung).


2. notieren, anstreichen: einen Tag im Kalender [rot] a.


3.(geh.) zu einer Sache äußern, bemerken: dazu möchte ich noch Folgendes a. ...
anmerken  

[sw.V.; hat]: 1. an jmdm., einer Sache feststellen, spüren: jmdm. den Ärger, die Erregung, die Besorgnis a.; sie lässt sich nichts a. von ihrem Entsetzen (bewahrt die Haltung). 2. notieren, anstreichen: einen Tag im Kalender [rot] a. 3. (geh.) zu einer Sache äußern, bemerken: dazu möchte ich noch Folgendes a. ...
anmerken  

anmerken (gegenüber), beachten, bemerken, merken
[beachten, bemerken, merken]
anmerken  

v.
<V.t.; hat> erläuternd od. ergänzend bemerken; bezeichnen, anzeichnen, mit einem Zeichen versehen; jmdm. etwas ~ an jmdm. etwas bemerken, es ihm ansehen; man merkt ihm seine Unruhe, Verlegenheit (deutlich) an; sich etwas ~ lassen sich verraten, die andern etwas merken, sehen lassen; lass es dir nicht ~, dass du davon weißt; er lässt sich seinen Kummer nicht ~; einen Tag im Kalender (rot) ~
['an|mer·ken]
[merke an, merkst an, merkt an, merken an, merkte an, merktest an, merkten an, merktet an, merkest an, merket an, merk an, angemerkt, anmerkend]