[ - Collapse All ]
Anpfiff  

Ạn|pfiff, der; -[e]s, -e:

1.(Sport) Pfiff als Zeichen für den Beginn eines Spiels od. Spielabschnitts: nach dem A. des Schiedsrichters.


2.(ugs.) scharfe Zurechtweisung, Rüge: einen A. bekommen.
Anpfiff  

Ạn|pfiff
Anpfiff  


1. Pfiff, [Spiel]beginn, Startzeichen.

2. Attacke, Belehrung, Denkzettel, Lehre, Maßregelung, Rüge, Tadel, Verweis, Zurechtweisung; (geh.): Schelte; (bildungsspr.): Lektion; (ugs.): Abkanzelung, Abreibung, Rüffel, Standpauke, Strafpredigt; (salopp): Anschiss; (landsch.): Nasenstüber.

[Anpfiff]
[Anpfiffes, Anpfiffs, Anpfiffe, Anpfiffen]
Anpfiff  

Ạn|pfiff, der; -[e]s, -e:

1.(Sport) Pfiff als Zeichen für den Beginn eines Spiels od. Spielabschnitts: nach dem A. des Schiedsrichters.


2.(ugs.) scharfe Zurechtweisung, Rüge: einen A. bekommen.
Anpfiff  

n.
<m. 1; Sp.> Pfiff zum Zeichen des Spielbeginns; <fig.; umg.> barscher, strenger Tadel
['An·pfiff]
[Anpfiffes, Anpfiffs, Anpfiffe, Anpfiffen]