[ - Collapse All ]
anprallen  

ạn|pral|len <sw. V.; ist>: an od. gegen jmdn., etw. prallen, heftig anstoßen: hart an, gegen die Mauer a.
anprallen  

ạn|pral|len
anprallen  

anfahren, anlaufen, anprellen, anrennen, anschlagen, anstoßen, prallen/stoßen gegen, rammen, zusammenstoßen; (ugs.): anrempeln.
[anprallen]
[pralle an, prallst an, prallt an, prallen an, prallte an, pralltest an, prallten an, pralltet an, prallest an, prallet an, prall an, angeprallt, anprallend, anzuprallen]
anprallen  

ạn|pral|len <sw. V.; ist>: an od. gegen jmdn., etw. prallen, heftig anstoßen: hart an, gegen die Mauer a.
anprallen  

[sw.V.; ist]: an od. gegen jmdn., etw. prallen, heftig anstoßen: hart an, gegen die Mauer a.
anprallen  

v.
<V.i.; ist> an etwas ~ heftig gegen etwas stoßen, schlagen;
['an|pral·len]
[pralle an, prallst an, prallt an, prallen an, prallte an, pralltest an, prallten an, pralltet an, prallest an, prallet an, prall an, angeprallt, anprallend, anzuprallen]