[ - Collapse All ]
ansammeln  

ạn|sam|meln <sw. V.; hat>:

1. verschiedene Dinge nach u. nach zusammentragen u. aufbewahren: Reichtümer, Kunstschätze a.


2.<a. + sich> a)zusammenströmen, sich versammeln: immer mehr Leute, Neugierige sammelten sich an;

b)sich anhäufen, zusammenkommen: es hat sich viel Staub, Schmutz angesammelt; im Bindegewebe sammelt sich Flüssigkeit an; Zorn, Missmut und Empörung haben sich in ihnen angesammelt.

ansammeln  

ạn|sam|meln
ansammeln  

anhäufen, aufbewahren, aufhäufen, aufheben, aufspeichern, häufen, horten, sammeln, speichern, zusammentragen; (schweiz.): äufnen; (bildungsspr.): agglomerieren, aggregieren; (bildungsspr., Fachspr.): akkumulieren, kumulieren; (ugs.): hamstern; (ugs., oft abwertend): scheffeln; (veraltet): amassieren.
[ansammeln]
[sammle an, sammele an, sammelst an, sammelt an, sammeln an, sammelte an, sammeltest an, sammelten an, sammeltet an, angesammelt, ansammelnd]

a) herbeieilen, sich versammeln, zusammenkommen, zusammenströmen; (meist abwertend): sich zusammenrotten.

b) sich ablagern, sich absetzen, sich anhäufen, anwachsen, auflaufen, sich aufspeichern, sich einlagern, sich festsetzen, sich [an]stauen, sich summieren, zusammenkommen; (bildungsspr., Fachspr.): sich akkumulieren, sich kumulieren; (ugs.): sich zusammenläppern.

[ansammeln, sich]
[sich ansammeln, sammle an, sammele an, sammelst an, sammelt an, sammeln an, sammelte an, sammeltest an, sammelten an, sammeltet an, angesammelt, ansammelnd, ansammeln sich]
ansammeln  

ạn|sam|meln <sw. V.; hat>:

1. verschiedene Dinge nach u. nach zusammentragen u. aufbewahren: Reichtümer, Kunstschätze a.


2.<a. + sich>
a)zusammenströmen, sich versammeln: immer mehr Leute, Neugierige sammelten sich an;

b)sich anhäufen, zusammenkommen: es hat sich viel Staub, Schmutz angesammelt; im Bindegewebe sammelt sich Flüssigkeit an; Zorn, Missmut und Empörung haben sich in ihnen angesammelt.

ansammeln  

[sw.V.; hat]: 1. verschiedene Dinge nach u. nach zusammentragen u. aufbewahren: Reichtümer, Kunstschätze a. 2. [a. + sich] a) zusammenströmen, sich versammeln: immer mehr Leute, Neugierige sammelten sich an; b) sich anhäufen, zusammenkommen: es hat sich viel Staub, Schmutz angesammelt; im Bindegewebe sammelt sich Flüssigkeit an; Ü Zorn, Missmut und Empörung haben sich in ihnen angesammelt.
ansammeln  

anfallen (umgangssprachlich), ansammeln
[anfallen]
ansammeln  

v.
<V.; hat>
1 <V.t.> zusammentragen, aufhäufen (Vorräte)
2 <V.refl.> sich ~ sich häufen, sich türmen; sich versammeln, zusammenkommen(Menschen);
['an|sam·meln]
[sammle an, sammele an, sammelst an, sammelt an, sammeln an, sammelte an, sammeltest an, sammelten an, sammeltet an, angesammelt, ansammelnd]