[ - Collapse All ]
anschaffen  

ạn|schaf|fen <sw. V.; hat>:

1. etw. erwerben, kaufen, was länger Bestand hat, nicht zum direkten Verbrauch bestimmt ist: ich habe mir ein Auto, einen Hund angeschafft; wir haben neue Möbel angeschafft.


2.a)(landsch.) Geld verdienen: ich muss a. [gehen];

b)(salopp) Prostitution betreiben: sie muss a. [gehen];

c)(salopp) stehlen.



3.(südd., österr.) anordnen; befehlen: wer hat dir das angeschafft?; wer zahlt, schafft an (wer die Kosten zu tragen hat, darf auch bestimmen).
anschaffen  

ạn|schaf|fen (bayr., österr. auch für anordnen); vgl. 1schaffen
anschaffen  


1. ankaufen, akquirieren, sich beschaffen, sich erlauben, erstehen, [käuflich] erwerben, kaufen; (ugs.): sich leisten, sich zulegen; (südwestd.): sich zutun.

2. sich prostituieren, sich verkaufen; (salopp): auf den Strich/die Anschaffe gehen.

[anschaffen]
[schaffe an, schaffst an, schafft an, schaffen an, schaffte an, schafftest an, schafften an, schafftet an, schaffest an, schaffet an, schaff an, angeschafft, anschaffend]
anschaffen  

ạn|schaf|fen <sw. V.; hat>:

1. etw. erwerben, kaufen, was länger Bestand hat, nicht zum direkten Verbrauch bestimmt ist: ich habe mir ein Auto, einen Hund angeschafft; wir haben neue Möbel angeschafft.


2.
a)(landsch.) Geld verdienen: ich muss a. [gehen];

b)(salopp) Prostitution betreiben: sie muss a. [gehen];

c)(salopp) stehlen.



3.(südd., österr.) anordnen; befehlen: wer hat dir das angeschafft?; wer zahlt, schafft an (wer die Kosten zu tragen hat, darf auch bestimmen).
anschaffen  

[sw.V.; hat]: 1. etw. erwerben, kaufen, was länger Bestand hat, nicht zum direkten Verbrauch bestimmt ist: ich habe mir ein Auto, einen Hund angeschafft; wir haben neue Möbel angeschafft. 2. a) (landsch.) Geld verdienen: ich muss a. [gehen]; b) (salopp) Prostitution betreiben: sie muss a. [gehen]; c) (salopp) stehlen. 3. (südd., österr.) anordnen; befehlen: wer hat dir das angeschafft?; Spr wer zahlt, schafft an (wer die Kosten zu tragen hat, darf auch bestimmen).
anschaffen  

(sich etwas) anschaffen, (sich etwas) zulegen, besorgen, kaufen
[zulegen, besorgen, kaufen]
anschaffen  

v.
<V.; hat>
1 <V.t.> (sich) etwas ~ beschaffen, erwerben, kaufen; sich zulegen; jmdm. etwas ~ <österr.> anordnen, ihm auftragen; wer hat dir angeschafft, das zu tun?; wir wollen uns keine Kinder ~ <umg.> sich Möbel ~; er hat für die Bibliothek viele neue naturwissenschaftl. Bücher angeschafft
2 <V.i.; in der Wendung> ~ gehen Prostitution treiben;
['an|schaf·fen]
[schaffe an, schaffst an, schafft an, schaffen an, schaffte an, schafftest an, schafften an, schafftet an, schaffest an, schaffet an, schaff an, angeschafft, anschaffend]