If you appreciate this site, we accept donations through Paypal
[ - Collapse All ]
anschieben  

ạn|schie|ben <st. V.; hat>:

1.(ein Fahrzeug) durch Schieben in Bewegung setzen: den Karren a.; der Motor springt nicht an, könnt ihr mich, den Wagen mal a.; den Ball a. (Hallenhockey; den Ball durch Schieben mit dem Schläger ins Spiel bringen); jmds. Karriere a.


2.etw. dicht an etw. schieben, heranrücken: das Sofa an die Wand a.
anschieben  

ạn|schie|ben
anschieben  

ạn|schie|ben <st. V.; hat>:

1.(ein Fahrzeug) durch Schieben in Bewegung setzen: den Karren a.; der Motor springt nicht an, könnt ihr mich, den Wagen mal a.; den Ball a. (Hallenhockey; den Ball durch Schieben mit dem Schläger ins Spiel bringen); jmds. Karriere a.


2.etw. dicht an etw. schieben, heranrücken: das Sofa an die Wand a.
anschieben  

[st.V.]: 1. (ein Fahrzeug) durch Schieben in Bewegung setzen [hat]: den Karren a.; der Motor springt nicht an, könnt ihr mich, den Wagen mal a.; den Ball a. (Hallenhockey; den Ball durch Schieben mit dem Schläger ins Spiel bringen); Ü jmds. Karriere a. 2. etw. dicht an etw. schieben, heranrücken [hat]: das Sofa an die Wand a.
anschieben  

v.
<V.t. 212; hat> durch Schieben in Bewegung setzen
['an|schie·ben]
[schiebe an, schiebst an, schiebt an, schieben an, schob an, schobst an, schoben an, schobt an, schiebest an, schiebet an, schöbe an, schöbest an, schöbst an, schöben an, schöbet an, schöbt an, schieb an, angeschoben, anschiebend, anzuschieben]