[ - Collapse All ]
Anschlag  

Ạn|schlag, der; -[e]s, Anschläge:

1.Bekanntmachung, die am Schwarzen Brett, an einer Mauer, Litfaßsäule o. Ä. angeschlagen ist: einen A. machen, lesen, ans Schwarze Brett hängen; etw. durch [einen] A. [am Schwarzen Brett] bekannt machen.


2.gewalttätiger, auf Vernichtung, Zerstörung zielender Angriff: ein verbrecherischer, gemeiner A.; der A. ist missglückt; einen A. auf das Staatsoberhaupt, auf jmds. Leben planen, verüben; einen A. auf jmdn. vorhaben (ugs. scherzh.; jmdn. um etw. bitten wollen).


3.<o. Pl.> das Anschlagen (2 a) : den A. der Wellen an die Schiffswand hören.


4.a)<Pl. selten> Art des Anschlagens (5 b) : einen weichen, schönen A. haben; er spielt mit zu hartem A.;

b)<o. Pl.> Art, in der sich etw. anschlagen (5 a) lässt: diese Maschine hat einen ganz leichten A.



5.a)<Pl.> das einzelne Anschlagen, (5 a), Niederdrücken einer Taste (auf der Schreib- od. Rechenmaschine): sie schreibt 300 Anschläge in der Minute;

b)<meist Pl.> Maß für ein Zeichen od. einen Zwischenraum auf der Schreibmaschine: die Zeilenlänge auf 50 Anschläge einstellen.



6.a)(Schwimmen) das Anschlagen; (3 a);

b) (beim Versteckspiel) verabredete Stelle, an die man mit der Hand schlägt zum Zeichen, dass man einen andern gesehen hat: zum A. laufen;

c)(beim Versteckspiel) das (von dem Ausruf »Anschlag für ...« begleitete) Anschlagen (3 b) mit der Hand an der verabredeten Stelle: A. für Emil!; A. für mich!



7. (Milit., Jagdw.) schussbereite Stellung: A. liegend, kniend, stehend freihändig; ein Posten mit dem Karabiner im A.; die Gewehre gehen in A.


8.(Kaufmannsspr.) Kostenvoranschlag: der A. beläuft sich auf dreitausend Euro; etw. in A. bringen (Papierdt.; mit berechnen, einbeziehen, berücksichtigen).


9.<Pl. selten> Stelle, bis zu der sich etw. bewegen od. drehen lässt: den Hahn bis zum A. aufdrehen.


10.(Handarb.) erste Maschenreihe beim Häkeln u. Stricken: für den A. rechnet man 30 Luftmaschen; 80 Maschen A., dann jede zweite Reihe 2 Maschen zunehmen.


11.(Sport, Radball) Schlag, mit dem der Ball ins Spiel gebracht wird.


12.(selten) kurzes, warnendes Bellen: der A. des Hundes schreckte ihn auf.


13.(Angeln) Drehbewegung mit Hand oder Arm, durch die nach dem Anbiss der Angelhaken fest in das Maul des Fischs getrieben werden soll.
Anschlag  

Ạn|schlag
Anschlag  


1. Aushang, Bekanntmachung, Information, Meldung, Mitteilung, Nachricht, Notiz, Plakat, Veröffentlichung; (Werbespr. u. schweiz., österr., sonst veraltet): Affiche.

2. Angriff, Attacke, Attentat, Dolchstoß, Überfall, Übergriff; (bes. Milit.): Handstreich; (Völkerr.): Aggression.

3. Anprall, Aufprall, Stoß.

[Anschlag]
[Anschlages, Anschlags, Anschlage, Anschläge, Anschlägen, Anschlägenes, Anschlägens, Anschlägene]
Anschlag  

Ạn|schlag, der; -[e]s, Anschläge:

1.Bekanntmachung, die am Schwarzen Brett, an einer Mauer, Litfaßsäule o. Ä. angeschlagen ist: einen A. machen, lesen, ans Schwarze Brett hängen; etw. durch [einen] A. [am Schwarzen Brett] bekannt machen.


2.gewalttätiger, auf Vernichtung, Zerstörung zielender Angriff: ein verbrecherischer, gemeiner A.; der A. ist missglückt; einen A. auf das Staatsoberhaupt, auf jmds. Leben planen, verüben; einen A. auf jmdn. vorhaben (ugs. scherzh.; jmdn. um etw. bitten wollen).


3.<o. Pl.> das Anschlagen (2 a): den A. der Wellen an die Schiffswand hören.


4.
a)<Pl. selten> Art des Anschlagens (5 b): einen weichen, schönen A. haben; er spielt mit zu hartem A.;

b)<o. Pl.> Art, in der sich etw. anschlagen (5 a) lässt: diese Maschine hat einen ganz leichten A.



5.
a)<Pl.> das einzelne Anschlagen, (5 a) Niederdrücken einer Taste (auf der Schreib- od. Rechenmaschine): sie schreibt 300 Anschläge in der Minute;

b)<meist Pl.> Maß für ein Zeichen od. einen Zwischenraum auf der Schreibmaschine: die Zeilenlänge auf 50 Anschläge einstellen.



6.
a)(Schwimmen) das Anschlagen; (3 a)

b) (beim Versteckspiel) verabredete Stelle, an die man mit der Hand schlägt zum Zeichen, dass man einen andern gesehen hat: zum A. laufen;

c)(beim Versteckspiel) das (von dem Ausruf »Anschlag für ...« begleitete) Anschlagen (3 b) mit der Hand an der verabredeten Stelle: A. für Emil!; A. für mich!



7. (Milit., Jagdw.) schussbereite Stellung: A. liegend, kniend, stehend freihändig; ein Posten mit dem Karabiner im A.; die Gewehre gehen in A.


8.(Kaufmannsspr.) Kostenvoranschlag: der A. beläuft sich auf dreitausend Euro; etw. in A. bringen (Papierdt.; mit berechnen, einbeziehen, berücksichtigen).


9.<Pl. selten> Stelle, bis zu der sich etw. bewegen od. drehen lässt: den Hahn bis zum A. aufdrehen.


10.(Handarb.) erste Maschenreihe beim Häkeln u. Stricken: für den A. rechnet man 30 Luftmaschen; 80 Maschen A., dann jede zweite Reihe 2 Maschen zunehmen.


11.(Sport, Radball) Schlag, mit dem der Ball ins Spiel gebracht wird.


12.(selten) kurzes, warnendes Bellen: der A. des Hundes schreckte ihn auf.


13.(Angeln) Drehbewegung mit Hand oder Arm, durch die nach dem Anbiss der Angelhaken fest in das Maul des Fischs getrieben werden soll.
Anschlag  

Anschlag, Aushang, Bekanntmachung, Plakat, Poster
[Aushang, Bekanntmachung, Plakat, Poster]
Anschlag  

n.
<m. 1u> das Anschlagen (einer Glocke); Niederdrücken (einer Taste); Aufprall (der Wellen), Brandung; etwas, das angeschlagen worden ist, Plakat, Bekanntmachung (an einer Mauer, am schwarzen Brett); <Tech.> vorspringender Teil, Hemmung an einer Maschine als Begrenzung; verstellbare Kante an Schneid- und Hobelmaschinen zur Einführung eines Werkstückes; <Arch.> Mauervorsprung zur Aufnahme von Fenster- od. Türblendrahmen; das Knüpfen der ersten Schlinge beim Häkeln u. Stricken; schussfertige Haltung des Gewehres; <Sp.> Berühren des Beckenrandes beim Wettschwimmen; Überschlag, ungefähre Vorberechnung der Kosten (Kosten~); Überfall, Angriff; Versteckspiel der Kinder, bei dem der Entdeckte an einer bestimmten Stelle mit Anschlagen der Hand ausgerufen wird; einen ~ verüben, vorhaben auf; einen harten, weichen ~ haben (auf dem Klavier); das Gewehr im ~ haben; in ~ bringen auf den Kostenanschlag setzen, in Rechnung stellen; bis zum ~ gleiten, ausschlagen <Tech.> einem heimtückischen ~ zum Opfer fallen
['An·schlag]
[Anschlages, Anschlags, Anschlage, Anschläge, Anschlägen]