[ - Collapse All ]
anschlendern  

ạn|schlen|dern <sw. V.; ist> (ugs.): sich nachlässig, gemütlich, langsam nähern: mit unschuldiger Miene schlenderte sie an; <meist im 2. Part. in Verbindung mit »kommen«:> Arm in Arm kamen sie angeschlendert.
anschlendern  

ạn|schlen|dern <sw. V.; ist> (ugs.): sich nachlässig, gemütlich, langsam nähern: mit unschuldiger Miene schlenderte sie an; <meist im 2. Part. in Verbindung mit »kommen«:> Arm in Arm kamen sie angeschlendert.
anschlendern  

[sw.V.; ist] (ugs.): sich nachlässig, gemütlich, langsam nähern: mit unschuldiger Miene schlenderte sie an; [meist im 2. Part. in Verbindung mit ?kommen?:] Arm in Arm kamen sie angeschlendert.