[ - Collapse All ]
anschwärmen  

ạn|schwär|men <sw. V.>:

1. in Schwärmen herbeifliegen <ist>: die Bienen schwärmen an; <meist im 2. Part. in Verbindung mit »kommen«:> sie kommen [in Scharen] angeschwärmt.


2.schwärmerisch verehren <hat>: seinen Lehrer, einen Schauspieler a.
anschwärmen  

ạn|schwär|men <sw. V.>:

1. in Schwärmen herbeifliegen <ist>: die Bienen schwärmen an; <meist im 2. Part. in Verbindung mit »kommen«:> sie kommen [in Scharen] angeschwärmt.


2.schwärmerisch verehren <hat>: seinen Lehrer, einen Schauspieler a.
anschwärmen  

[sw.V.]: 1. in Schwärmen herbeifliegen [ist]: die Bienen schwärmen an; [meist im 2. Part. in Verbindung mit ?kommen?:] sie kommen [in Scharen] angeschwärmt. 2. schwärmerisch verehren [hat]: seinen Lehrer, einen Schauspieler a.
anschwärmen  

v.
<V.t.; hat> jmdn. ~ für jmdn. schwärmen, sich für jmdn. begeistern;
['an|schwär·men]
[schwärme an, schwärmst an, schwärmt an, schwärmen an, schwärmte an, schwärmtest an, schwärmten an, schwärmtet an, schwärmest an, schwärmet an, schwärm an, angeschwärmt, anschwärmend]