[ - Collapse All ]
anschwellen  

ạn|schwel|len <st. V.; ist>:

1.a) dicker werden, (in einem krankhaften Prozess) an Umfang zunehmen: die Beine schwellen an; angeschwollene Lymphdrüsen;

b)lauter werden: der Lärm, die Musik, die Stimme schwoll an.



2.[bedrohlich] wachsen, an Umfang, Menge o. Ä. zunehmen: das Wasser, die Wassermenge schwillt an; nach dem Regen schwoll der Fluss an (führte er zunehmend mehr Wasser); die Arbeit schwillt immer mehr an.
anschwellen  


1. a) aufquellen, aufschwellen, sich entzünden, schwellen, verquellen; (landsch.): auflaufen; (Med., Biol.): turgeszieren; (landsch.): anlaufen.

b) aufschwellen, lauter werden.

2. sich ansammeln, sich anstauen, ansteigen, anwachsen, auflaufen, sich ausdehnen, sich ausweiten, sich steigern, sich summieren, sich vergrößern, wachsen, zunehmen; (geh.): schwellen.

[anschwellen]
[schwelle an, schwellst an, schwellt an, schwellen an, schwellte an, schwelltest an, schwellten an, schwelltet an, schwellest an, schwellet an, schwell an, angeschwellt, anschwellend]
anschwellen  

ạn|schwel|len <st. V.; ist>:

1.
a) dicker werden, (in einem krankhaften Prozess) an Umfang zunehmen: die Beine schwellen an; angeschwollene Lymphdrüsen;

b)lauter werden: der Lärm, die Musik, die Stimme schwoll an.



2.[bedrohlich] wachsen, an Umfang, Menge o. Ä. zunehmen: das Wasser, die Wassermenge schwillt an; nach dem Regen schwoll der Fluss an (führte er zunehmend mehr Wasser); die Arbeit schwillt immer mehr an.
anschwellen  

[st.V.; ist]: 1. a) dicker werden, (in einem krankhaften Prozess) an Umfang zunehmen: die Beine schwellen an; angeschwollene Lymphdrüsen; b) lauter werden: der Lärm, die Musik, die Stimme schwoll an. 2. [bedrohlich] wachsen, an Umfang, Menge o.Ä. zunehmen: das Wasser, die Wassermenge schwillt an; nach dem Regen schwoll der Fluss an (führte er zunehmend mehr Wasser); Ü die Arbeit schwillt immer mehr an.
anschwellen  

anschwellen, ansteigen, anwachsen, emporsteigen, größer werden, vermehren, zunehmen
[ansteigen, anwachsen, emporsteigen, größer werden, vermehren, zunehmen]
anschwellen  

v.
<V.i. 230; ist> dick werden, sich weiten, quellen; ein Fluss schwillt an steigt an, führt immer mehr Wasser; ~d <Mus.> den Ton allmählich verstärkend, crescendo;
['an|schwel·len]
[schwelle an, schwellst an, schwellt an, schwellen an, schwellte an, schwelltest an, schwellten an, schwelltet an, schwellest an, schwellet an, schwell an, angeschwellt, anschwellend]