[ - Collapse All ]
anspritzen  

ạn|sprit|zen <sw. V.>:

1. <hat> a)mit etw. bespritzen: die Kinder [mit dem Gartenschlauch] a.;

b)auf jmdn., etw. spritzen: ich habe ihr, mir Parfüm angespritzt.



2.(ugs.) sich schnell nähern <ist; meist im 2. Part. in Verbindung mit »kommen«>: sie kam sofort angespritzt.
anspritzen  

ạn|sprit|zen
anspritzen  

ạn|sprit|zen <sw. V.>:

1. <hat>
a)mit etw. bespritzen: die Kinder [mit dem Gartenschlauch] a.;

b)auf jmdn., etw. spritzen: ich habe ihr, mir Parfüm angespritzt.



2.(ugs.) sich schnell nähern <ist; meist im 2. Part. in Verbindung mit »kommen«>: sie kam sofort angespritzt.
anspritzen  

[sw.V.]: 1. [hat] a) mit etw. bespritzen: die Kinder [mit dem Gartenschlauch] a.; b) auf jmdn., etw. spritzen: ich habe ihr, mir Parfüm angespritzt. 2. (ugs.) sich schnell nähern [ist; meist im 2. Part. in Verbindung mit ?kommen?]: sie kam sofort angespritzt.
anspritzen  

anspritzen, bespritzen
[bespritzen]
anspritzen  

v.
<V.t.; hat> mit Flüssigkeit nass machen, bespritzen
['an|sprit·zen]
[spritze an, spritzt an, spritzen an, spritzte an, spritztest an, spritzten an, spritztet an, spritzest an, spritzet an, spritz an, angespritzt, anspritzend, anzuspritzen]