[ - Collapse All ]
anstatt  

1an|stạtt <Konj.> [mhd. an stat, ↑ Statt ]: statt, anstelle von: er las, a. zu arbeiten/(veraltend:) a. dass er arbeitete.

2an|stạtt <Präp. mit Gen.> [vgl. 1anstatt ]: anstelle: a. eines Helms trug er nur eine Mütze; <mit Dativ, wenn der Genitiv formal nicht zu erkennen ist:> a. Worten will ich Taten sehen.
anstatt  

anstatt  

1an|stạtt <Konj.> [mhd. an stat, ↑ Statt]: statt, anstelle von: er las, a. zu arbeiten/(veraltend:) a. dass er arbeitete.

2an|stạtt <Präp. mit Gen.> [vgl. 1anstatt]: anstelle: a. eines Helms trug er nur eine Mütze; <mit Dativ, wenn der Genitiv formal nicht zu erkennen ist:> a. Worten will ich Taten sehen.
anstatt  

[mhd. an stat, Statt]: I. [Konj.] statt, anstelle von: er las, a. zu arbeiten/(veraltend:) a. dass er arbeitete; II. [Präp. mit Gen.] anstelle: a. eines Helms trug er nur eine Mütze; [mit Dativ, wenn der Genitiv formal nicht zu erkennen ist:] a. Worten will ich Taten sehen.
anstatt  

prep.
<Präp. m. Gen.> anstelle von; ~ des Hutes hättest du lieber eine Mütze aufsetzen sollen; ~ seiner kam sein Freund; ~ dass er sofort zum Arzt ging, fuhr er noch in Urlaub; du solltest lieber arbeiten, ~ dich herumzutreiben; → a. statt
[an'statt]