[ - Collapse All ]
anstrengen  

ạn|stren|gen <sw. V.; hat> [wohl zu ↑ streng ]:

1.a)<a. + sich> sich mit allen Kräften einsetzen; sich große Mühe geben, um etw. zu leisten: sich sehr, nicht sonderlich a.; du musst dich [in der Schule] mehr a.;

b)zu besonderer Leistung steigern: seinen Geist, Verstand, seine Kräfte, sein Gehör a.



2.stark beanspruchen, strapazieren: die kleine Schrift strengt die Augen an; der Besuch, das Reden hat den Kranken [zu sehr] angestrengt; diese Arbeit strengt an (ist anstrengend).


3. (Rechtsspr.) (ein gerichtliches Verfahren) einleiten, veranlassen: eine Klage [gegen jmdn.] a.
anstrengen  


1. anspannen, aufbieten, aufbringen, aufwenden, einsetzen, Gebrauch machen, in Anspruch nehmen, mobilisieren; (ugs.): mobil machen.

2. angreifen, aufreiben, beanspruchen, belasten, erschöpfen, in Anspruch nehmen, mitnehmen, strapazieren, viel abverlangen, zehren, zusetzen; (ugs.): auf die Knochen gehen, auffressen, schaffen, schlauchen, stressen; (österr., sonst landsch.): hernehmen.

3. anstoßen, einleiten, in die Wege leiten, in Gang bringen, veranlassen; (geh.): ins Werk setzen; (bildungsspr.): initiieren; (ugs.): ins Rollen bringen; (Rechtsspr.): Klage erheben.

[anstrengen]
[strenge an, strengst an, strengt an, strengen an, strengte an, strengtest an, strengten an, strengtet an, strengest an, strenget an, streng an, angestrengt, anstrengend]

sich abkämpfen, sich abmühen, alle Kräfte anspannen, Anstrengungen machen, sich beeifern, sich bemühen, sich bestreben, sich einsetzen, sich ins Geschirr legen, kämpfen, sich Mühe geben, nichts unversucht lassen, seine ganze Kraft aufbieten, sich strapazieren; (österr.): antauchen; (geh.): sich angelegen sein lassen, Anstrengungen unternehmen, sich befleißigen; (meist geh.): sich mühen; (ugs.): sich abstrampeln, sich abzappeln, sich auf die Hinterbeine setzen/stellen, sich dahinterklemmen, sich ins Zeug legen, rackern, strampeln; (österr. ugs.): sich antun, dazuschauen; (südd., österr. ugs.): sich abfretten, sich fretten; (salopp): sich die Ohren brechen; (schweiz. salopp): krampfen; (derb): sich den Arsch aufreißen; (landsch.): asten, sich dazuhalten, sich stremmen; (landsch., bes. südd.): schaffen; (veraltet): sich befleißen.
[anstrengen, sich]
[sich anstrengen, strenge an, strengst an, strengt an, strengen an, strengte an, strengtest an, strengten an, strengtet an, strengest an, strenget an, streng an, angestrengt, anstrengend, anstrengen sich]
anstrengen  

ạn|stren|gen <sw. V.; hat> [wohl zu ↑ streng]:

1.
a)<a. + sich> sich mit allen Kräften einsetzen; sich große Mühe geben, um etw. zu leisten: sich sehr, nicht sonderlich a.; du musst dich [in der Schule] mehr a.;

b)zu besonderer Leistung steigern: seinen Geist, Verstand, seine Kräfte, sein Gehör a.



2.stark beanspruchen, strapazieren: die kleine Schrift strengt die Augen an; der Besuch, das Reden hat den Kranken [zu sehr] angestrengt; diese Arbeit strengt an (ist anstrengend).


3. (Rechtsspr.) (ein gerichtliches Verfahren) einleiten, veranlassen: eine Klage [gegen jmdn.] a.
anstrengen  

[sw.V.; hat] [wohl zu streng]: 1. a) [a. + sich] sich mit allen Kräften einsetzen; sich große Mühe geben, um etw. zu leisten: sich sehr, nicht sonderlich a.; du musst dich [in der Schule] mehr a.; b) zu besonderer Leistung steigern: seinen Geist, Verstand, seine Kräfte, sein Gehör a. 2. stark beanspruchen, strapazieren: die kleine Schrift strengt die Augen an; der Besuch, das Reden hat den Kranken [zu sehr] angestrengt; diese Arbeit strengt an (ist anstrengend). 3. (Rechtsspr.) (ein gerichtliches Verfahren) einleiten, veranlassen: eine Klage [gegen jmdn.] a.
anstrengen  

v.
<V.t.; hat> anspannen, beanspruchen, bemühen; seinen Geist ~; alle Kräfte ~; eine Klage, einen Prozess ~ (gegen) einen Rechtsstreit beginnen; sich ~ sich Mühe geben, sich sehr bemühen; angestrengt arbeiten mit aller Kraft; angestrengt aussehen ermüdet, abgespannt; ~d ermüdend, alle Kräfte beanspruchend; eine ~de Arbeit, Reise hinter sich haben; das ist mir zu ~d! [streng]
['an|stren·gen]
[strenge an, strengst an, strengt an, strengen an, strengte an, strengtest an, strengten an, strengtet an, strengest an, strenget an, streng an, angestrengt, anstrengend]