[ - Collapse All ]
Antagonist  

An|t|a|go|nịst der; -en, -en <gr.-lat.>:

1.Gegner, Widersacher.


2.einer von paarweise wirkenden Muskeln, dessen Wirkung der des ↑ Agonisten (2) entgegengesetzt ist
Antagonist  

An|ta|go|nịst, der; -en, -en [spätlat. antagonista < griech. antagōnistḗs]:

1.Gegner, Gegenspieler, Widersacher: die beiden sind -en.


2.(Med.) Muskel, der dem Agonisten (2) entgegenwirkt: der Beuger ist der A. des Streckers.


3.(Biochemie) Stoff, der in seiner Wirkung einem anderen entgegengesetzt ist u. dessen Wirkung aufhebt.
Antagonist  

An|t|a|go|nịst, der; -en, -en (Gegner)
Antagonist  

Gegenspieler, Gegenspielerin, Gegner, Gegnerin, Widersacher, Widersacherin; (bildungsspr.): Kontrahent, Kontrahentin; (geh. veraltend): Widerpart.
[Antagonist, Antagonistin]
[Antagonistin, Antagonisten, Antagonistinnen]
Antagonist  

An|ta|go|nịst, der; -en, -en [spätlat. antagonista < griech. antagōnistḗs]:

1.Gegner, Gegenspieler, Widersacher: die beiden sind -en.


2.(Med.) Muskel, der dem Agonisten (2) entgegenwirkt: der Beuger ist der A. des Streckers.


3.(Biochemie) Stoff, der in seiner Wirkung einem anderen entgegengesetzt ist u. dessen Wirkung aufhebt.
Antagonist  

Antagonist, Feind, Gegenspieler, Gegner, Konkurrent, Kontrahent, Opponent, Rivale, Widerpart, Widersacher
[Feind, Gegenspieler, Gegner, Konkurrent, Kontrahent, Opponent, Rivale, Widerpart, Widersacher]
Antagonist  

n.
Ant·a·go'nist <auch> An·ta·go'nist <m. 16> Gegner, Widersacher; <Chem.> eine Substanz, die die Wirkung einer anderen Substanz teilweise oder ganz unterdrückt; → a. Hemmstoff [<grch. anti „gegen“ + agonistes „Kämpfer“]
[Ant·ago'nist,]
[Antagonisten, Antagonistin, Antagonistinnen]