[ - Collapse All ]
Antenne  

An|tẹn|ne die; -, -n <lat.-it.>:

1.Vorrichtung zum Senden od. Empfangen (von Rundfunk-, Fernsehsendungen usw.).


2.Fühler der Gliedertiere (z. B. Krebse, Insekten)
Antenne  

An|tẹn|ne, die; -, -n [ital. antenna, eigtl. = (Segel)stange < lat. antenna]:

1.[an einem erhöhten Punkt angebrachte, hoch aufragende] Vorrichtung zum Empfang od. zur Ausstrahlung elektromagnetischer Wellen: eine A. [auf dem Dach] anbringen;

*eine A. für etw. haben (ugs.; ein Gefühl, Gespür für etw. haben; etw. vorausahnen, fühlen können): er hat keine A. dafür.


2.(Zool.) Fühler der Gliedertiere.
Antenne  

An|tẹn|ne, die; -, -n <lat.>
Antenne  

An|tẹn|ne, die; -, -n [ital. antenna, eigtl. = (Segel)stange < lat. antenna]:

1.[an einem erhöhten Punkt angebrachte, hoch aufragende] Vorrichtung zum Empfang od. zur Ausstrahlung elektromagnetischer Wellen: eine A. [auf dem Dach] anbringen;

*eine A. für etw. haben (ugs.; ein Gefühl, Gespür für etw. haben; etw. vorausahnen, fühlen können): er hat keine A. dafür.


2.(Zool.) Fühler der Gliedertiere.
Antenne  

n.
<f. 19> Anordnung eines od. mehrerer elektr. Leiter zum Empfang oder Senden elektromagnet. Wellen; <Zool.> Fühler; dafür habe ich keine ~ <umg.> keinen Sinn; [<lat. antenna „Segelstange, Rahe“]
[An'ten·ne]
[Antennen]