[ - Collapse All ]
antiautoritär  

an|ti|au|to|ri|tär [auch: 'an...] <gr.; lat.-fr.>: nicht autoritär, Autorität ablehnend, gegen autoritäre Normen gewendet; antiautoritäre Erziehung: Kindererziehung unter weitgehender Vermeidung von als autoritär erachteten Zwängen
antiautoritär  

an|ti|au|to|ri|tär <Adj.>: autoritäre Normen, [missbrauchte] Autorität ablehnend; nicht autoritär: -e Erziehung; sein Kind a. erziehen.
antiautoritär  

an|ti|au|to|ri|tär [ auch 'an...] <griech.; lat.> (autoritäre Normen ablehnend)
antiautoritär  

freiheitlich, liberal, herrschaftsfrei, ohne Zwang, repressionsfrei.
[antiautoritär]
[antiautoritärer, antiautoritäre, antiautoritäres, antiautoritären, antiautoritärem, antiautoritärerer, antiautoritärere, antiautoritäreres, antiautoritäreren, antiautoritärerem, antiautoritärster, antiautoritärste, antiautoritärstes, antiautoritärsten, antiautoritärstem]
antiautoritär  

an|ti|au|to|ri|tär <Adj.>: autoritäre Normen, [missbrauchte] Autorität ablehnend; nicht autoritär: -e Erziehung; sein Kind a. erziehen.
antiautoritär  

Adj.: autoritäre Normen, [missbrauchte] Autorität ablehnend; nicht autoritär: ein -er Kinderladen; -e Erziehung; sein Kind a. erziehen.
antiautoritär  

adj.
<a. ['------] Adj.> gegen Autorität eingestellt, Autorität ablehnend
[an·ti·au·to·ri'tär]
[antiautoritärer, antiautoritäre, antiautoritäres, antiautoritären, antiautoritärem, antiautoritärerer, antiautoritärere, antiautoritäreres, antiautoritäreren, antiautoritärerem, antiautoritärster, antiautoritärste, antiautoritärstes, antiautoritärsten, antiautoritärstem]