[ - Collapse All ]
Antigen  

An|ti|gen das; -s, -e <gr.-nlat.>: artfremder Eiweißstoff (z. B. Bakterien), der im Körper die Bildung von ↑ Antikörpern bewirkt, die den Eiweißstoff selbst unschädlich machen
Antigen  

An|ti|gen, das; -s, -e [zu griech. -genḗs, ↑ -gen ] (Med., Biol.): artfremder Eiweißstoff, der im Körper die Bildung von Antikörpern gegen sich selbst bewirkt.
Antigen  

An|ti|gen, das; -s, -e <griech.> (Med., Biol. artfremder Eiweißstoff, der im Körper die Bildung von Abwehrstoffen bewirkt)
Antigen  

An|ti|gen, das; -s, -e [zu griech. -genḗs, ↑ -gen] (Med., Biol.): artfremder Eiweißstoff, der im Körper die Bildung von Antikörpern gegen sich selbst bewirkt.
Antigen  

n.
<n. 11> artfremder Eiweißstoff, der im Blut von Mensch u. Tier die Bildung von Antikörpern anregt [<grch. anti „gegen“ + genos „Art, Geschlecht“]
[An·ti'gen]
[Antigenes, Antigens, Antigene, Antigenen]