[ - Collapse All ]
Antinomie  

An|ti|no|mie die; -, ...ien <gr.-lat.>: (Philos., Rechtsw.) Widerspruch eines Satzes in sich od. zweier Sätze, von denen jeder Gültigkeit beanspruchen kann
Antinomie  

An|ti|no|mie, die; -, -n [lat. antinomia < griech. antinomía] (Philos., Rechtsspr.): Widerspruch eines Satzes in sich od. zweier Sätze, von denen jeder Gültigkeit beanspruchen kann: eine wahre Aussage und ihre Negation bilden eine A.
Antinomie  

An|ti|no|mie, die; -, ...ien <griech.> (fachspr. Widerspruch eines Satzes in sich oder zweier gültiger Sätze)
Antinomie  

An|ti|no|mie, die; -, -n [lat. antinomia < griech. antinomía] (Philos., Rechtsspr.): Widerspruch eines Satzes in sich od. zweier Sätze, von denen jeder Gültigkeit beanspruchen kann: eine wahre Aussage und ihre Negation bilden eine A.
Antinomie  

Antinomie, Paradox, Paradoxon, Widerspruch
[Paradox, Paradoxon, Widerspruch]
Antinomie  

n.
<f. 19> Widerspruch innerhalb eines Satzes; Unvereinbarkeit zweier gültiger Sätze [<grch. anti „gegen“ + nomos „Gesetz“]
[An·ti·no'mie]
[Antinomien]