[ - Collapse All ]
antiquiert  

an|ti|quiert: veraltet, nicht mehr zeitgemäß; altmodisch, überholt
antiquiert  

an|ti|quiert <Adj.> (abwertend): veraltet; altmodisch, überholt: ein -es Frauenbild; diese Verordnung ist völlig a.; a. denken.
antiquiert  

an|ti|quiert (veraltet; altertümlich); antiquierte Überzeugungen, Methoden, Ideen
antiquiert  

altmodisch, altväterisch, aus der Mode [gekommen], gestrig, konservativ, rückschrittlich, rückständig, überholt, unmodern, unzeitgemäß, veraltet, verzopft; (geh.): abgelebt; (bildungsspr.): anachronistisch; (ugs.): angestaubt, aus der Mottenkiste, aus Omas Klamottenkiste, hinter dem Mond, out, passé, von gestern, vorsintflutlich; (abwertend): altbacken, mittelalterlich, reaktionär, zopfig; (oft abwertend): verstaubt; (ugs. abwertend): steinzeitlich; (ugs., oft abwertend): vorgestrig; (veraltend): altfränkisch.
[antiquiert]
[antiquierter, antiquierte, antiquiertes, antiquierten, antiquiertem, antiquierterer, antiquiertere, antiquierteres, antiquierteren, antiquierterem, antiquiertester, antiquierteste, antiquiertestes, antiquiertesten, antiquiertestem]
antiquiert  

an|ti|quiert <Adj.> (abwertend): veraltet; altmodisch, überholt: ein -es Frauenbild; diese Verordnung ist völlig a.; a. denken.
antiquiert  

Adj. (abwertend): veraltet; altmodisch, überholt: ein -es Frauenbild; diese Verordnung ist völlig a.; a. denken.
antiquiert  

altmodisch, antiquiert, aus der Mode (umgangssprachlich), unmodern, unzeitgemäß, veraltet, vorsintflutlich
[altmodisch, aus der Mode, unmodern, unzeitgemäß, veraltet, vorsintflutlich]
antiquiert  

adj.
<Adj.> veraltet; er wirkt ziemlich ~ [zu lat. antiquus „alt“]
[an·ti'quiert]
[antiquierter, antiquierte, antiquiertes, antiquierten, antiquiertem, antiquierterer, antiquiertere, antiquierteres, antiquierteren, antiquierterem, antiquiertester, antiquierteste, antiquiertestes, antiquiertesten, antiquiertestem]