[ - Collapse All ]
Antiteilchen  

Ạn|ti|teil|chen das; -s, - <gr.-lat.>: (Kernphysik) Elementarteilchen, dessen Eigenschaften zu denen eines anderen Elementarteilchens in bestimmter Weise ↑ komplementär sind
Antiteilchen  

Ạn|ti|teil|chen, das; -s, - (Kernphysik): Elementarteilchen, dessen Eigenschaften zu denen eines anderen Elementarteilchens in bestimmter Weise komplementär sind.
Antiteilchen  

Ạn|ti|teil|chen (Kernphysik zu einem Elementarteilchen komplementäres Teilchen mit entgegengesetzter elektr. Ladung)
Antiteilchen  

Ạn|ti|teil|chen, das; -s, - (Kernphysik): Elementarteilchen, dessen Eigenschaften zu denen eines anderen Elementarteilchens in bestimmter Weise komplementär sind.
Antiteilchen  

n.
<n. 14> Elementarteilchen mit sehr kurzer Lebensdauer, das gegenüber den „normalen“ Elementarteilchen eine Vertauschung von Ladung, Drehmoment u.a. Zustandsgrößen aufweist
['An·ti·teil·chen]
[Antiteilchens]