[ - Collapse All ]
Antonomasie  

An|t|o|no|ma|sie die; -, ...ien <gr.-lat.>:

1.Ersetzung eines Eigennamens durch eine Benennung nach besonderen Kennzeichen od. Eigenschaften des Benannten (z. B. der Zerstörer Karthagos = Scipio; der Korse = Napoleon).


2.Ersetzung der Bezeichnung einer Gattung durch den Eigennamen eines ihrer typischen Vertreter (z. B. Krösus = reicher Mann)
Antonomasie  

n.
Ant·o·no·ma'sie <auch> An·to·no·ma'sie <f. 19> Umschreibung eines Eigennamens durch eine Eigenschaft, ;z.B. „der deutsche Dichterfürst“ für: Goethe; Umschreibung eines Gattungsbegriffs durch einen Eigennamen, z.B. „ein Adonis“ für: „ein schöner Jüngling“ [<grch. anti „gegen“ + onomazein „nennen“]
[Ant·ono·ma'sie,]
[Antonomasien]