[ - Collapse All ]
antrinken  

ạn|trin|ken <st. V.; hat>:

1. nur wenig von etw. trinken, nicht austrinken: den Wein a.; <meist im 2. Part.:> angetrunkene Bierflaschen.


2.sich durch Trinken in einen bestimmten Zustand bringen: sich einen Rausch, Schwips a.; du hast dir Mut angetrunken;

*sich <Dativ> einen a. (ugs.; sich betrinken).


3.<a. + sich> (österr. ugs.) sich betrinken.
antrinken  

ạn|trin|ken <st. V.; hat>:

1. nur wenig von etw. trinken, nicht austrinken: den Wein a.; <meist im 2. Part.:> angetrunkene Bierflaschen.


2.sich durch Trinken in einen bestimmten Zustand bringen: sich einen Rausch, Schwips a.; du hast dir Mut angetrunken;

*sich <Dativ> einen a. (ugs.; sich betrinken).


3.<a. + sich> (österr. ugs.) sich betrinken.
antrinken  

[st.V.; hat]: 1. nur wenig von etw. trinken, nicht austrinken: den Wein a.; [meist im 2.Part.:] angetrunkene Bierflaschen. 2. sich durch Trinken in einen bestimmten Zustand bringen: sich einen Rausch, Schwips a.; du hast dir Mut angetrunken; *sich [Dativ] einen a. (ugs.; sich betrinken). 3. [a. + sich] (österr. ugs.) sich betrinken.
antrinken  

v.
<V. 265; hat>
1 <V.i.> den ersten Schluck aus dem Glas trinken; angetrunken sein leicht berauscht sein;
2 <V. refl.> sich einen (Rausch) ~ sich (vorsätzlich) betrinken; sich Mut ~ durch einen Trunk seinen Mut stärken;
['an|trin·ken]
[trinke an, trinkst an, trinkt an, trinken an, trank an, trankst an, tranken an, trankt an, trinkest an, trinket an, tränke an, tränkest an, tränken an, tränket an, trink an, angetrunken, antrinkend, anzutrinken]