[ - Collapse All ]
anwerfen  

ạn|wer|fen <st. V.; hat>:

1. etw. an etw., jmdn. werfen: zum Verputzen wird Kalk [an die Wand] angeworfen.


2.a)in Gang setzen: den Motor, den Wagen, den Propeller a.;

b)(ugs. scherzh.) anschalten, einschalten: das Radio, den Fernseher, den Staubsauger a.



3.(bes. Hand-, Korbball) den Ball ins Spiel bringen.
anwerfen  

ạn|wer|fen
anwerfen  

ankurbeln, anlassen, anschalten, anstellen, einschalten, in Betrieb/Bewegung/Gang setzen, starten; (ugs.): anmachen; (salopp): anschmeißen.
[anwerfen]
[werfe an, wirfst an, wirft an, werfen an, werft an, warf an, warfst an, warfen an, warft an, werfest an, werfet an, würfe an, würfest an, würfst an, würfen an, würfet an, würft an, wirf an, angeworfen, anwerfend]
anwerfen  

ạn|wer|fen <st. V.; hat>:

1. etw. an etw., jmdn. werfen: zum Verputzen wird Kalk [an die Wand] angeworfen.


2.
a)in Gang setzen: den Motor, den Wagen, den Propeller a.;

b)(ugs. scherzh.) anschalten, einschalten: das Radio, den Fernseher, den Staubsauger a.



3.(bes. Hand-, Korbball) den Ball ins Spiel bringen.
anwerfen  

[st.V.; hat]: 1. etw. an etw., jmdn. werfen: zum Verputzen wird Kalk [an die Wand] angeworfen. 2. a) in Gang setzen: den Motor, den Wagen, den Propeller a.; b) (ugs. scherzh.) anschalten, einschalten: das Radio, den Fernseher, den Staubsauger a.; 3. (bes. Hand-, Korbball) den Ball ins Spiel bringen.
anwerfen  

v.
<V.t. 281; hat> an etwas anderes werfen; Putz ~; den Motor ~ anlassen, in Gang setzen;
['an|wer·fen]
[werfe an, wirfst an, wirft an, werfen an, werft an, warf an, warfst an, warfen an, warft an, werfest an, werfet an, würfe an, würfest an, würfst an, würfen an, würfet an, würft an, wirf an, angeworfen, anwerfend]