[ - Collapse All ]
anzischen  

ạn|zi|schen <sw. V.>:

1. zischende Laute gegen jmdn. ausstoßen <hat>: der Schwan hat mich böse angezischt.


2.(ugs.) jmdn. heftig, böse anfahren <hat>: sie zischte ihre Mutter an.


3.(salopp) sich schnell nähern <ist>: wütend zischte sie an; <meist im 2. Part. in Verbindung mit »kommen«:> er kam sofort angezischt.
anzischen  

ạn|zi|schen
anzischen  

ạn|zi|schen <sw. V.>:

1. zischende Laute gegen jmdn. ausstoßen <hat>: der Schwan hat mich böse angezischt.


2.(ugs.) jmdn. heftig, böse anfahren <hat>: sie zischte ihre Mutter an.


3.(salopp) sich schnell nähern <ist>: wütend zischte sie an; <meist im 2. Part. in Verbindung mit »kommen«:> er kam sofort angezischt.
anzischen  

[sw.V.]: 1. zischende Laute gegen jmdn. ausstoßen [hat]: der Schwan hat mich böse angezischt. 2. (ugs.) jmdn. heftig, böse anfahren [hat]: sie zischte ihre Mutter an. 3. (salopp) sich schnell nähern [ist]: wütend zischte sie an; [meist im 2. Part. in Verbindung mit ?kommen?:] er kam sofort angezischt.