[ - Collapse All ]
Apathie  

Apa|thie die; -, ...ien <gr.-lat.; »Schmerzlosigkeit, Unempfindlichkeit«>: Teilnahmslosigkeit; Zustand der Gleichgültigkeit gegenüber den Menschen u. der Umwelt
Apathie  

Apa|thie, die; -, -n [lat. apathia < griech. apátheia]:
a)Teilnahmslosigkeit; Zustand der Gleichgültigkeit gegenüber den Menschen und der Umwelt: aus seiner A. erwachen; in A. verfallen, versinken;

b)(Med.) krankhaft verminderte Ansprechbarkeit des Gefühls.
Apathie  

Apa|thie, die; -, ...ien Plur. selten <griech.> (Teilnahmslosigkeit)
Apathie  

Abstumpfung, Gleichgültigkeit, Interesselosigkeit, Stumpfheit, Stumpfsinn[igkeit], Teilnahmslosigkeit, Unbeteiligtheit, Unempfindlichkeit, Ungerührtheit, Uninteressiertheit; (bildungsspr.): Desinteresse, Indifferenz, Indolenz, Lethargie; (schweiz., sonst veraltet): Cafard.
[Apathie]
Apathie  

Apa|thie, die; -, -n [lat. apathia < griech. apátheia]:
a)Teilnahmslosigkeit; Zustand der Gleichgültigkeit gegenüber den Menschen und der Umwelt: aus seiner A. erwachen; in A. verfallen, versinken;

b)(Med.) krankhaft verminderte Ansprechbarkeit des Gefühls.
Apathie  

n.
A·pa'thie <f. 19; unz.> Teilnahmslosigkeit, Gleichgültigkeit; Abstumpfung, Abgestumpftsein [<grch. a „nicht“ + pathos „Leiden“]
[Apa'thie,]