[ - Collapse All ]
Apfel  

Ạp|fel, der; -s, Äpfel [mhd. apfel, ahd. apful, urspr. wohl = Holzapfel; H. u.]:

1.rundliche, fest-fleischige, aromatisch schmeckende Frucht mit Kerngehäuse; Frucht des Apfelbaums: ein grüner, saurer, wurmstichiger, rotbäckiger, gebratener A.; A. im Schlafrock (ein Gebäck); Äpfel pflücken, [vom Baum] schütteln, schälen, reiben; der A. fällt nicht weit vom Stamm/(ugs. scherzh.:) nicht weit vom Pferd(jmd. ist in seinen [negativen] Anlagen, in seinem Verhalten den Eltern sehr ähnlich);

*Äpfel und Birnen zusammenzählen/Äpfel mit Birnen addieren (ugs.; Unvereinbares zusammenbringen); für einen A. und ein Ei (ugs.; sehr billig, für einen unbedeutenden Betrag): etw. für einen A. und ein Ei kriegen; in den sauren A. beißen (ugs.; etwas Unangenehmes notgedrungen tun).


2.a)kurz für ↑ Apfelbaum : die Äpfel blühen dieses Jahr spät;

b)Apfelsorte: dies ist ein früher A.



3.<Pl.> (verhüll.) Brüste.
Apfel  

Ạp|fel, der; -s, Äpfel
Apfel  

Ạp|fel, der; -s, Äpfel [mhd. apfel, ahd. apful, urspr. wohl = Holzapfel; H. u.]:

1.rundliche, fest-fleischige, aromatisch schmeckende Frucht mit Kerngehäuse; Frucht des Apfelbaums: ein grüner, saurer, wurmstichiger, rotbäckiger, gebratener A.; A. im Schlafrock (ein Gebäck); Äpfel pflücken, [vom Baum] schütteln, schälen, reiben; der A. fällt nicht weit vom Stamm/(ugs. scherzh.:) nicht weit vom Pferd(jmd. ist in seinen [negativen] Anlagen, in seinem Verhalten den Eltern sehr ähnlich);

*Äpfel und Birnen zusammenzählen/Äpfel mit Birnen addieren (ugs.; Unvereinbares zusammenbringen); für einen A. und ein Ei (ugs.; sehr billig, für einen unbedeutenden Betrag): etw. für einen A. und ein Ei kriegen; in den sauren A. beißen (ugs.; etwas Unangenehmes notgedrungen tun).


2.
a)kurz für ↑ Apfelbaum: die Äpfel blühen dieses Jahr spät;

b)Apfelsorte: dies ist ein früher A.



3.<Pl.> (verhüll.) Brüste.
Apfel  

n.
<m. 5u> Frucht des Apfelbaumes; der ~ fällt nicht weit vom Stamm <sprichwörtl.> wie der Vater, so der Sohn, das liegt in der Familie; kein ~ konnte zur Erde fallen es war sehr voll, die Menschen standen dicht gedrängt; in den sauren ~ beißen <fig.> etwas Unangenehmes auf sich nehmen, sich ins Unvermeidliche fügen; [<ahd. apful, engl. apple <germ. *ap(a)lja-]
['Ap·fel]
[Apfels, Äpfel, Äpfeln]