[ - Collapse All ]
Aporie  

Apo|rie die; -, ...ien <»Ratlosigkeit, Verlegenheit«>:

1.Unmöglichkeit, eine philosophische Frage zu lösen.


2.Unmöglichkeit, in einer bestimmten Situation die richtige Entscheidung zu treffen od. eine passende Lösung zu finden; Ausweglosigkeit
Aporie  

Apo|rie, die; -, -n [spätlat. aporia < griech. aporía="Ratlosigkeit]:"
a)(Philos.) Unmöglichkeit, eine philosophische Frage zu lösen, da Widersprüche vorhanden sind, die in der Sache selbst od. in den zu ihrer Klärung gebrauchten Begriffen liegen;

b)(bildungsspr.) Unmöglichkeit, in einer bestimmten Situation die richtige Entscheidung zu treffen; Ausweglosigkeit.
Aporie  

Apo|rie, die; -, ...ien <griech.> (Philos. Unmöglichkeit, eine philos. Frage zu lösen)
Aporie  

Apo|rie, die; -, -n [spätlat. aporia < griech. aporía="Ratlosigkeit]:"
a)(Philos.) Unmöglichkeit, eine philosophische Frage zu lösen, da Widersprüche vorhanden sind, die in der Sache selbst od. in den zu ihrer Klärung gebrauchten Begriffen liegen;

b)(bildungsspr.) Unmöglichkeit, in einer bestimmten Situation die richtige Entscheidung zu treffen; Ausweglosigkeit.
Aporie  

Aporie, Ausweglosigkeit, Ratlosigkeit, Verlegenheit
[Ausweglosigkeit, Ratlosigkeit, Verlegenheit]
Aporie  

n.
A·po'rie <f. 19> Ausweglosigkeit, Ratlosigkeit; Unmöglichkeit, eine philosophische Frage zu lösen [<grch. aporia; zu apropos „weglos, ratlos“]
[Apo'rie,]
[Aporien]