[ - Collapse All ]
Apostrophe  

Apọ|s|t|ro|phe [...fe, auch: ...'stro:fə], ] die; -, ...ophen: (Rhet., Stilk.) feierliche Anrede an eine Person od. Sache außerhalb des Publikums; überraschende Hinwendung des Redners zum Publikum od. zu abwesenden Personen
Apostrophe  

Apo|stro|phe [apo'stro:fə, a'pɔstrofe], die; -, Apostrophen [lat. apostrophe < griech. apostrophḗ, zu: apostréphein="abwenden," zu: stréphein, ↑ Strophe ] (Rhet.): überraschende Hinwendung des Redners zum Publikum od. zu abwesenden Personen.
Apostrophe  

Apo|s|t|ro|phe [ auch a'pɔstrofe], die; -, -n (Rhet. feierliche Anrede)
Apostrophe  

Apo|stro|phe [apo'stro:fə, a'pɔstrofe], die; -, Apostrophen [lat. apostrophe < griech. apostrophḗ, zu: apostréphein="abwenden," zu: stréphein, ↑ Strophe] (Rhet.): überraschende Hinwendung des Redners zum Publikum od. zu abwesenden Personen.
Apostrophe  

[':, '], die; -, Apostrophen [lat. apostrophe [ griech. apostrophe, zu: apostr¨¦phein = abwenden, zu: str¨¦phein, Strophe] (Rhet.): überraschende Hinwendung des Redners zum Publikum od. zu abwesenden Personen.
Apostrophe  

n.
<[-'---]> A'po·stro·phe <auch> A'post·ro·phe <f.; -, -'stro·phen> feierliche Anrede an abwesende Personen od. auch an Dinge [Apostroph]

Die Buchstabenfolge a·po·st… kann in Fremdwörtern auch a·pos·t… getrennt werden. Davon ausgenommen sind Zusammensetzungen, in denen die fremdsprachigen bzw. sprachhistorischen Bestandteile deutlich als solche erkennbar sind, z.B. a posteriori, Aposteriori.
[Apo·stro·phe]
[Apostrophen]