[ - Collapse All ]
apostrophieren  

apo|s|t|ro|phie|ren <gr.-nlat.>:

1.mit einem Apostroph versehen.


2.a)jmdn. feierlich od. gezielt ansprechen, sich deutlich auf jmdn. beziehen;

b)etwas besonders erwähnen, sich auf etwas beziehen.



3.jmdn. od. etwas in einer bestimmten Eigenschaft herausstellen, als etwas bezeichnen
apostrophieren  

apo|stro|phie|ren <sw. V.; hat>:

1. (Sprachw. selten) mit einem Apostroph versehen.


2.(bildungsspr.) a)erwähnen, anführen; sich auf jmdn., etw. beziehen: jmdn., etw. a.;

b)als etwas bezeichnen, in einer bestimmten Eigenschaft herausstellen: jmdn. als naiv, als Ignoranten a.;

c)(selten) gezielt ansprechen, sich [feierlich] an jmdn. wenden: einen hohen Gast mit wohlgesetzten Worten a.

apostrophieren  

apo|s|t|ro|phie|ren ([feierlich] anreden; [jmdn.] nachdrücklich bezeichnen)
apostrophieren  

apo|stro|phie|ren <sw. V.; hat>:

1. (Sprachw. selten) mit einem Apostroph versehen.


2.(bildungsspr.)
a)erwähnen, anführen; sich auf jmdn., etw. beziehen: jmdn., etw. a.;

b)als etwas bezeichnen, in einer bestimmten Eigenschaft herausstellen: jmdn. als naiv, als Ignoranten a.;

c)(selten) gezielt ansprechen, sich [feierlich] an jmdn. wenden: einen hohen Gast mit wohlgesetzten Worten a.

apostrophieren  

[sw.V.; hat]: 1. (Sprachw. selten) mit einem Apostroph versehen. 2. (bildungsspr.) a) erwähnen, anführen; sich auf jmdn., etw. beziehen: jmdn., etw. a.; b) als etwas bezeichnen, in einer bestimmten Eigenschaft herausstellen: jmdn. als naiv, als Ignoranten a.; c) (selten) gezielt ansprechen, sich [feierlich] an jmdn. wenden: einen hohen Gast mit wohlgesetzten Worten a.
apostrophieren  

v.
a·po·stro'phie·ren <auch> a·post·ro'phie·ren <V.t.; hat> mit einem Apostroph versehen; mit einer Apostrophe feierlich anreden; jmdn. als Initiator einer Sache ~ bezeichnen;

Die Buchstabenfolge a·po·st… kann in Fremdwörtern auch a·pos·t… getrennt werden. Davon ausgenommen sind Zusammensetzungen, in denen die fremdsprachigen bzw. sprachhistorischen Bestandteile deutlich als solche erkennbar sind, z.B. a posteriori, Aposteriori.
[apo·stro'phie·ren,]
[apostrophiere, apostrophierst, apostrophiert, apostrophieren, apostrophierte, apostrophiertest, apostrophierten, apostrophiertet, apostrophierest, apostrophieret, apostrophier, apostrophiert, apostrophierend]