[ - Collapse All ]
Apparat,  

der; -[e]s, -e [1: lat. apparatus = Zubereitung, Einrichtung, Werkzeuge, zu: apparare = beschaffen; ausrüsten]: 1. a) aus mehreren Bauelementen zusammengesetztes technisches Gerät, das bestimmte Funktionen erfüllt: ein kleiner, komplizierter A.; den A. ausschalten; b) kurz für Radio-, Fernseh-, Rasier-, Fotoapparat u.a.; c) kurz für Telefonapparat: du wirst am A. verlangt; bleiben Sie bitte am A.!; am A.! (Sie sprechen mit ihm, ihr selbst); wer ist am A.? (mit wem spreche ich?); d) (Fernspr.) Nebenstelle: verlangen Sie bei der Zentrale A. 721; Schneider, A. Kaufmann (hier spricht Schneider, Sie sind mit der Nebenstelle von Herrn, Frau Kaufmann verbunden). 2. Gesamtheit der für eine bestimmte Aufgabe, Tätigkeit, Institution benötigten Personen u. Hilfsmittel: ein technischer, militärischer A.; der schwerfällige A. der Verwaltung. 3. (Fachspr.) a) Zusammenstellung von Büchern als Hilfsmittel für eine wissenschaftliche Arbeit: ein wissenschaftlicher A. [zu einem Kolloquium]; das Buch steht im A.; b) Zusammenstellung von Lesarten u. Verbesserungen von Texten: eine Textausgabe mit [kritischem] A. 4. (Anat.) System von Organen od. Köperteilen, die einer gemeinsamen Funktion dienen (meist in Zusammensetzungen, z.B. Bewegungs-, Verdauungsapparat). 5. (ugs.) etw., was durch ungewöhnliche Größe, durch seine Besonderheit, Ausgefallenheit Aufsehen od. Staunen erregt: die Äpfel waren -e von mindestens 10 cm Durchmesser.