[ - Collapse All ]
Appretur  

Ap|pre|tur die; -, -en <nlat.>:

1.das Appretieren.


2.Mittel, Masse zum Appretieren.


3.Raum, in dem Textilien appretiert werden
Appretur  

Ap|pre|tur, die; -, -en (bes. Textilind.):
a) mechanische u. chemische Bearbeitung von Geweben (auch von Leder, Holz, Papier) zur Erzielung von Glätte, Glanz, Festigkeit o. Ä.; Veredlung, Ausrüstung;

b)Mittel, Masse zum Appretieren.
Appretur  

Ap|pre|tur, die; -, -en <lat.> ([Gewebe]zurichtung, -veredelung)
Appretur  

Ap|pre|tur, die; -, -en (bes. Textilind.):
a) mechanische u. chemische Bearbeitung von Geweben (auch von Leder, Holz, Papier) zur Erzielung von Glätte, Glanz, Festigkeit o. Ä.; Veredlung, Ausrüstung;

b)Mittel, Masse zum Appretieren.
Appretur  

n.
<f. 20> das Appretieren, Bearbeitung, Zurichtung von Textilien (bes. um Glanz, Festigkeit von Geweben und Gewirken zu erzielen) [appretieren]
[Ap·pre'tur]
[Appreturen]