[ - Collapse All ]
arbeitsunfähig  

ạr|beits|un||hig <Adj.>: durch Krankheit, Körperschaden o. Ä. unfähig zur Arbeit: vom Arzt a. geschrieben werden.
arbeitsunfähig  

bettlägerig, krank, unpässlich; (bildungsspr.): indisponiert; (oft emotional): malade.
[arbeitsunfähig]
[arbeitsunfähiger, arbeitsunfähige, arbeitsunfähiges, arbeitsunfähigen, arbeitsunfähigem, arbeitsunfähigerer, arbeitsunfähigere, arbeitsunfähigeres, arbeitsunfähigeren, arbeitsunfähigerem, arbeitsunfähigster, arbeitsunfähigste, arbeitsunfähigstes, arbeitsunfähigsten, arbeitsunfähigstem]
arbeitsunfähig  

ạr|beits|un||hig <Adj.>: durch Krankheit, Körperschaden o. Ä. unfähig zur Arbeit: vom Arzt a. geschrieben werden.
arbeitsunfähig  

Adj.: durch Krankheit, Körperschaden o.Ä. unfähig zur Arbeit: vom Arzt a. geschrieben werden.
arbeitsunfähig  

arbeitsunfähig, erwerbsunfähig
[erwerbsunfähig]
arbeitsunfähig  

adj.
<Adj.> aufgrund von Krankheit o.Ä. vorübergehend od. dauernd unfähig zur Arbeit
['ar·beits·un·fä·hig]
[arbeitsunfähiger, arbeitsunfähige, arbeitsunfähiges, arbeitsunfähigen, arbeitsunfähigem, arbeitsunfähigerer, arbeitsunfähigere, arbeitsunfähigeres, arbeitsunfähigeren, arbeitsunfähigerem, arbeitsunfähigster, arbeitsunfähigste, arbeitsunfähigstes, arbeitsunfähigsten, arbeitsunfähigstem]