[ - Collapse All ]
arbiträr  

ar|bi|t|rär: (Math.) dem Ermessen überlassen, beliebig; nach Ermessen, willkürlich; arbiträre Größe: durch einen Buchstaben angedeutete, beliebige konstante Größe; arbiträres Sprachzeichen: (Sprachw.) nicht naturgegebenes, sondern einer vorauszusetzenden Konvention entsprechendes Sprachzeichen als verbindliche Zuordnung zwischen Lautgestalt u. Wortinhalt
arbiträr  

ar|bi|trär <Adj.> [frz. arbitraire < lat. arbitrarius] (bildungsspr.): dem Ermessen überlassen, beliebig; nach Ermessen, willkürlich: eine -e Entscheidung; eine -e Größe (Math.; durch einen Buchstaben angedeutete, beliebige konstante Größe).
arbiträr  

ar|bi|t|rär (nach Ermessen, willkürlich)
arbiträr  

ar|bi|trär <Adj.> [frz. arbitraire < lat. arbitrarius] (bildungsspr.): dem Ermessen überlassen, beliebig; nach Ermessen, willkürlich: eine -e Entscheidung; eine -e Größe (Math.; durch einen Buchstaben angedeutete, beliebige konstante Größe).
arbiträr  

Adj. [frz. arbitraire [ lat. arbitrarius] (bildungsspr.): dem Ermessen überlassen, beliebig; nach Ermessen, willkürlich: eine -e Entscheidung; eine -e Größe (Math.; durch einen Buchstaben angedeutete, beliebige konstante Größe).
arbiträr  

arbiträr, beliebig, nach Ermessen, willkürlich
[beliebig, nach Ermessen, willkürlich]
arbiträr  

adj.
<auch> ar·bit'rär <Adj.> willkürlich, nach Ermessen [<lat. arbitrarius „willkürlich angenommen“]
[ar·bi'trär,]
[arbiträrer, arbiträre, arbiträres, arbiträren, arbiträrem, arbiträrerer, arbiträrere, arbiträreres, arbiträreren, arbiträrerem, arbiträrster, arbiträrste, arbiträrstes, arbiträrsten, arbiträrstem]